Das "ganz andere" Mallorca



Kloster+Reisen nach Mallorca, das bedeutet Abenteuer- und Bildungsreisen, Aktiv- und Wanderurlaub, Besichtigungen oder Übernachtungen in mallorquinischen Klöstern und Einsiedeleien, oder aber auch: Exerzitien, Einkehr- und Besinnungstage (Rüstzeiten) also geführte Auszeiten für Menschen mit und ohne psychosomatischen Befindlichkeiten; sog. Zivilisationserkrankungen oder in Entscheidungs- und Konfliktsituationen.

Mallorca ist eine "Klosterinsel"

Nirgendwo auf der Welt stehen, flächenmäßig gesehen, so viele Klöster und Einsiedeleien beieinander, haben das einheimische Leben und die Landesgeschichte derart nachhaltig geprägt, wie auf der beliebten Ferieninsel Mallorca. 

Klöster & Museen

Die meisten Museen Mallorcas wurden unbestreitbar in den Klöstern und Einsiedeleien der Ferieninsel untergebracht bzw. sind dort überhaupt entstanden, so dass die Besichtigung dieser Sakralbauten zum touristischen Programm eines jeden Reiseveranstalters gehören. Die Kathedrale von Palma mit dem Diözesanmuseum, das Kloster Lluc und die Kartause von Valldemossa gelten als die unbedingten Highlights bei den meisten Inselbesuchern. Doch die mallorquinischen Kloster-Museen bieten weitaus mehr...

Wandern & Klöster

Kaum jemand, der die Baleareninsel bereist, kommt an ihnen vorbei und auf Grund der exponierten Lagen gehören sie zu den beliebtesten Wander- und Ausflugszielen für Urlauber und Inselbewohner gleichermaßen. Dabei sind gerade diese "alten Pilgerpfade" zu den Wallfahrtstätten, Santuarios und Ermitas die schönsten Wegführungen Mallorcas mit unvergleichbaren Naturerlebnissen und atemberabenden Weitblicken.

Kloster & Urlaub

Klosterferien auf Mallorca sind seit längerer Zeit schon kein Geheimtipp mehr. Viele Radwanderer und Ferienpilger machen gern von den Angeboten der Übernachtung im originellen Ambiente mallorquinischer Klöster und Einsiedeleien Gebrauch. Die altehrwürdigen Kloster-Herbergen werden schrittweise restauriert, um auch so komfortable Urlaubsquartiere für Familien mit Kindern, Singles und Behinderte im vergleichsweise 3-Sterne-Segment des "sanften Tourismus" anzubieten.

Kurse & Kuren

Mallorca ist aber auch aus klimatisch-geografischer Sicht ein einzigartiges "Natur-Sanatorium". So wurde es bereits in der Antike für die Krankenpflege und Heilaufenthalte, z.B. von römischen Kriegsveteranen und Invaliden, genutzt. In frühchristlicher Zeit übernahmen die Klöster und Einsiedeleien mit ihren Herbergen und Spitälern diese Rolle, als die Begriffe "Heilig" und "Heilen" noch eins waren, im Sinne eines ganzheitlichen "Heil"-Seins  (Lat.: "de Cura" von dem sich auch das deutsche Wort "Kur" ableitet) und bereicherten sie mit der ihnen eigenen Klosterheilkunde.



Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!